Bildungsprogramm Landwirt (BiLa) am AELF Landau a.d.Isar-Pfarrkirchen

Sämaschine

Das Bildungsprogramm Landwirt (BiLa) richtet sich an landwirtschaftliche Unternehmerinnen und Unternehmer, die einen außerlandwirtschaftlichen Beruf erlernt haben und ihren Betrieb im Nebenerwerb weiterführen möchten. Die Seminare sind eine Voraussetzung für das Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP). Außerdem können die Teilnehmer zum Abschluss im Ausbildungsberuf Landwirt/-in gelangen.

Die Kurse halten wir in einem 2-jährigen Rhythmus. Die Kurse werden am Standort Pfarrkirchen überwiegend in Form von Abendkursen jeweils am Montag und Mittwoch von 19 bis 22 Uhr ab. Die Grundlagenseminare zu Pflanzenbau und Tierhaltung, sowie die Schwerpunktseminare zu Futterbau/Grünland und Rinderaufzucht bieten wir als Blockseminare tagsüber an. Am Standort Landau a.d.Isar werden die Kurse jeweils am Samstag von 9 bis 16 Uhr abgehalten.

Das BiLa ist modular aufgebaut. Die Bausteine können individuell ausgewählt werden. Die Teilnehmer können sich damit in ihren Betriebsschwerpunkten weiterbilden, die berufliche Qualifikation für Einzelbetriebliche Investitionsförderung und/oder die Zulassung zur Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Landwirt/in erhalten.

Online-Anmeldung
Aufgrund der großen Nachfrage sind die Plätze oft weit im Voraus ausgebucht. Interessenten können sich am AELF Landau a.d.Isar-Pfarrkirchen informieren und ausschließlich online anmelden.

Überregionales Angebot
Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten organisiert das BiLa in eigener Verantwortung. Für Spezialthemen gibt es zum Teil ein überregionales Angebot. Einen Überblick der Bausteine und der Voraussetzungen für die Abschlussprüfung des BiLa gibt das Staatsministerium.

Ziele, Inhalte und Organisation des BiLa - Staatsministerium Externer Link